Tätigkeit

Psychologische Sachverständige
Psychologische Psychotherapeutin
Verhaltenstherapie/ Familientherapie
Mediatorin (gemäß Richtlinien der BAFM)

Psychologische Sachverständige

Familienpsychologische Begutachtung für Familiengerichte, insbesondere auch nach § 163 Abs. 2 FamFG mit Hinwirken auf Einvernehmen.

Bitte beachten Sie, dass Frau Dr. Huber keine Privatgutachten erstellt und auch keine parteilichen Beratungen anbietet. Im Fokus steht stets das Wohl des Kindes und die Unterstützung der Eltern dabei, auch in schmerzhaften Trennungsprozessen Lösungen zu entwickeln, die ihren Kindern gute Entwicklungschancen gewährleisten.

Therapeutische Angebote

  • Systemische Therapie
  • Paar und Familientherapie
  • Familienmediation
  • Beratung zur kindeswohlgemäßen Trennung und Scheidung
  • Beratung zu Bindungs- und Beziehungsproblemen zwischen Eltern und Kindern insbesondere in der frühen Kindheit

Dozententätigkeit

Lehrtätigkeit an Justizakademien, Universitäten und für freie Träger der Jugendhilfe zu den Themenbereichen Kinderschutz, lösungsorientierte Begutachtung und Qualitätskriterien Familienpsychologischer Gutachten.

Frau Dr. Huber ist externe Dozentin der Fakultät Psychologie der FernUni Hagen. Im Rahmen der Präsenzveranstaltung des Kurses „Gutachtenerstellung und Kommunikation“ vermittelt sie in Kleingruppen praxisbezogenes Wissen zur Sachverständigentätigkeit im Familienrecht

Informationsseite der FernUni Hagen zur Lehrveranstaltung

Wissenschaftliche Veröffentlichungen

Huber, A. (1997): Wie regelt der Mensch sein Leben und wann machen diese Regeln krank?

psychomed 9/1: München. Ernst Reinhardt Verlag.

Huber A. (2009): Karriereerfolg als individuelles Projekt

Grundformen beruflicher Autogenese.

In Jüttemann, G.: Komparative Kasuistik. Die psychologische Analyse spezifischer Entwicklungsphänomene. Pabst: Lengerich

Huber A. & Paschke, J. (2016): Praxiskommentar aus sachverständiger Sicht

In: Rohmann, A. (Hrsg.). Qualität familienrechtspsychologischer Gutachten. Eine empirische Analyse mit Praxiskommentaren.

Volbert, R., Huber A., Jacob A., Kannegießer A.: Empirische Grundlagen der familienrechtlichen Begutachtung.

Familienpsychologische Gutachten fundiert vorbereiten. Hogrefe: Göttingen

Buchbeschreibung des Verlags

Qualifikation

Studium der Psychologie in Freiburg im Breisgau und Berlin. Diplomabschluss an der Technischen Universität Berlin 1993. 1994 Aufbau und Leitung einer Familienberatungsstelle. 1995 wiss. Mitarbeiterin an der TU Berlin im Bereich Klinische Psychologie/ Persönlichkeitspsychologie mit Lehrverpflichtungen. 2001 Promotionsabschluss (summa cum laude).

Psychologische Psychotherapeutin seit 1999. Ausbildungen in integrativ-systemischer Paar- und Familientherapie, Verhaltenstherapie und Mediation.

Langjährige Tätigkeit im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe, seit 2003 familienpsychologische Sachverständige für Gerichte.

Weiterbildungen: Lerntherapie — Fachkunde Suchtpsychologie — STEEP-Beraterin (Beraterin für frühe Hilfen)